-->

a { color: #3CB371; } TEXTAREA { Color: #3CB371; Background-Color:#ffffff; Font-Family: Tahoma; Font-Size: 3pt; Border: 1px solid #6B8E23; } INPUT { Color: #3CB371; Background-Color: #ffffff; Font-Family: Tahoma; Font-Size: 3pt; Border: 1px solid #6B8E23; } .navi { color: #6B8E23; }

Es gibt Tage...

an denen ich mir sehr verarscht vorkomme. Ja, genau ... diese Tage, an denen es wirklich alle auf mich abgesehen haben. Vorhin laufe ich vom Bus nach Hause, sind ungefähr 70 Meter, die ich zurücklegen muss. Ich laufe so und mir scheint unmittelbar die Sonne in die Fresse. Na ja, ich musste also Nießen! (Ich hoff, dass das jetzt richtig geschrieben ist, ich hab keine Ahnung) Gerade in diesem Moment kommt ein Kleintransporter angefahren, leiert die Scheibe runter und brüllt schon von 5 Metern Entfernung: "Gesundheeeeeeeiiiit". Ich schau ihn so an, ruf noch so "Danke" hinterher, als mich die Sonne ein zweites Mal in der Nase kitzelt. (Wenn ich einmal anfange, höre ich nicht mehr auf!) Also nießte (Noß? Naß? Wasn scheiß Wort) ich nochmal und auf einmal hörte ich es wieder "Gesundheeeiiiit" von irgendwo her brüllen. "Danke" schrie ich, obwohl ich noch nicht mal wusste, wo es herkommt. Blicke mich um, steht ein älterer Herr am Fenster. Langsam kam ich mir verarscht vor. Aber nein, das reicht ja noch nicht. Ich geh weiter, ließ mich ein drittes Mal von der Sonne beeinflussen und nießte mal wieder ziemlich laut, als ein Autofahrer mit einem Grinsen auf dem Gesicht "Gesundheit" aus seinem Fahrzeug brüllte. Da war es ganz vorbei. Hallo?! Diese übertriebene Freundlichkeit der Menschheit ging mir ganz schön auf die Fichte. Ich war dann froh, als ich zu Hause war und ungestört Nießen konnte! Herrlich!

19.9.06 16:34
 


bisher 13 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lubo / Website (20.9.06 20:38)
Im Deutschen wünschen Anwesende dem Niesenden heutzutage üblicherweise Gesundheit!. In der Literatur ist dies erst seit der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts belegt [1]. In früheren Zeiten lautete der Spruch auch Gott helfe! bzw. helf Gott!.

Eine Entsprechung des „Gesundheit“-Sagens gibt es in der im Englischen üblichen Formel God bless you! (meist kurz Bless you! ausgesprochen), was wörtlich übersetzt „Gott segne dich!“ bedeutet. Zuweilen hört man in den englischsprachigen Ländern auch das deutsche „Gesundheit!“. Der christliche Hintergrund lässt daher einen Zusammenhang in der Entstehung vermuten, welche auf Papst Gregor I. zurückgehen soll.

In Lateinamerika ergeht bei wiederholtem Niesen eine Kaskade von guten Wünschen: Salud („Gesundheit“ beim ersten, Dinero („Geld“ beim zweiten und Amor („Liebe“ beim dritten Mal.

In Frankreich sind solche Spruchformeln weniger üblich; immerhin kann man bisweilen ein à vos/tes souhaits „wünschen Sie sich was/wünsch dir was“ hören. Auch wird in einigen französischen Regionen erwartet, dass der Niesende selbst pardon („Entschuldigung“ nach dem Niesen sagt. In der Romandie ist nach deutschem Vorbild santé! („Gesundheit!“ recht verbreitet.

Im alten Rom lautete der Spruch Jupiter schütze dich, der auch auf sich selbst, also im Sinne von Jupiter schütze mich, angewendet werden konnte.


Alex (21.9.06 08:11)
Was erwartest du denn?
FRIESDORF.....vielleicht 80 Einwohner..da ist man nun mal um den anderen besorgt, selbst wenn es nur ein Niesen ist.
Es gab Zeiten, da hat in Europa die Grippe Millionen Menschen getötet. Da kann ich mir die Besorgtheit deiner Nachbarn vorstellen, wenn man überlegt, wie weit ihr von der Zivilisation abgeschnitten seid :-P


(21.9.06 20:36)
Ja Lubo, vielen Dank für deinen aufschlussreichen Eintrag. Ich bin dir zu ewigen Dank verpflichtet ;0) Leider hast du einen Punkt vergessen:

Laut dem Tempo-Knigge ist es unhöflich jemanden "Gesundheit" zu wünschen. Es könnte nämlich sein, dass der niesenden Person die Angelegenheit peinlich ist, in der Öffentlichkeit auf seine "Krankheit" aufmerksam zu machen.

Jaha! So ist das.. *g*

Und Alex, zu dir:

WIR SIND NICHT VON DER ZIVILISATION ABGESCHNITTEN! Komm du nochmal her, Freundchen..




lubo / Website (22.9.06 00:09)
aaaaaalllllsssssooooo, um weiterhin klug zu scheissen: knigge hat keien ahnung von benehmen gehabt! er hatte zu seiner zeit " „Über den Umgang mit Menschen“ verfasst, was aber keine "benimmregel" war. diese war ein mißverständnis und wurde nach seinem tod von seinem verlag so dargestellt, sein werk in eine benimmbibel erweitert.


Lu (23.9.06 20:33)
Ey, du Klugscheißer, schon mal daran gedacht, dass ich mich vielleicht gestört gefühlt hab? Das mir das peinlich war?! Also ist an diesem Knigge-Mist doch was dran


lubo (23.9.06 22:06)
schon mal dran gedacht, das sich die anderen mitmenschen in deiner umgebung von deinem auswurf auch gestört gefühlt haben könnten?


Lu (24.9.06 16:14)
Dann hätten sie sich aber aufregen können und nicht freundlich "Gesundheit" wünschen sollen. Hätte mir besser gefallen

Klugscheißer!


lubo (28.9.06 13:15)
vielleicht war das "gesundheit" ausdruck ihrer empörung?!


Lu (28.9.06 19:06)
Sag maaaaaaaal ... Okay, bei meinen Nieskünsten ... hehe *g* Ich nies so oft, ich bringe jedes mal einen neuen Ton! Muss ich dir irgendwann mal demonstrieren ^^


Alex (29.9.06 07:55)
bist du eine NIESmuschel?


Lu (29.9.06 13:53)
Jaaa... Mein Name lautet ab heute: "Hatschi! )


lubo / Website (29.9.06 16:43)
immer einen neuen ton? dann wäre wohl "nasenflöte" besser für dich geeignet, als bass :-P


Lu (2.10.06 13:53)
Hab ich auch schon drüber nachgedacht
Ich könnt Karriere machen! Jaaaa ... das ist es! Mir blinken schon die Euro-Scheine in den Augen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
~Startseite~
~Über die Lu~
~Gästebuch~
~Kontakt~
~Archiv~
~Fotoalbum~
~Fragebogen~

Da Björn
Gratis bloggen bei
myblog.de